Urgestein feiert 100. Geburtstag

Michel-Hauptpastor Alexander Röder segnete das neue Schiff gemeinsam mit Hubert Neubacher und Elfriede Neubacher (die Mutter von Hubert Neubacher) - Fotos: Stephan Bestmann www.ste-be.com

Keine Feier ohne Meyer – so lautet das Motto von Hamburgs Traditionsunternehmen Barkassen-Meyer, das seit 1919 nicht mehr aus dem Hamburger Hafen wegzudenken ist. Bei der Party zum 100-jährigen Bestehen bewies die Crew um Inhaber Hubert Neubacher, dass bei Meyer eben nicht nur geschippert, sondern auch gefeiert werden kann.

Seit nun schon 100 Jahren fährt Barkassen-Meyer Touristen und Hamburger durch den Hamburger Hafen entlang der Speicherstadt und der Elbe. Dieses stolze Jubiläum nahm Hubert Neubacher zum Anlass, rund 300 Gäste zur großen Geburtstagsfeier am 28. März 2019 einzuladen. Fernab vom Trubel der Landungsbrücken in Entenwerder und stilecht auf dem Ponton sowie auf vorgelagerten Barkassen und Fahrgastschiffen feierten u. a. Hamburg Airport-Chef Michael Eggenschwiler, die Schauspielerinnen Sanna Englund und Nina Petri, Hotel-Managerin Judith Fuchs-Eckhoff und die Band Orange Blue mit. Stilecht wurden die Gäste per Barkassen-Shuttle zur Location gebracht. Blaue Lichtinstallationen von Michael Batz markierten den Weg zur Feier, bei der um 17 Uhr zunächst der Neuzugang der Flotte, die MS Ennstal, getauft wurde. Michel- Hauptpastor Alexander Röder segnete das neue Schiff, die Taufpatin und NDR-Moderatorin Anke Harnack ließ die Sektflasche am Bug zerschellen und ein Feuerwerk erleuchtete den sonst grauen Himmel. In seiner Dankesrede wirkte Neubacher sehr gerührt. „Nach 25 Jahren bei Barkassen-Meyer ist es ein ganz besonderer Augenblick für mich, heute das 100-jährige Jubiläum mit meiner tollen Crew und vielen Freunden und Partnern feiern zu dürfen.“

Unter den Gästen war auch Wirtschaftssenator Michael Westhagemann, der in seiner Festrede die Glückwünsche des Senats ausrichtete. Er betonte dabei, wie wichtig Traditionsunternehmen wie Barkassen-Meyer für Hamburg seien.

Die Band Albers Ahoi! eröffnete den musikalischen Teil des Abends mit Seemannsmusik, bevor zu späterer Stunde Mary Roos die Bühne der MS Commodore eroberte und den Gästen ein Privatkonzert gab. Eigens für die Feier gab es auch eine großangelegte Tombola zugunsten der Organisationen Kinder helfen Kindern, Hamburgische Regenbogenstiftung, MenscHHamburg e. V. und die NCL-Stiftung – allesamt Projekte, die Neubacher persönlich am Herzen liegen. Der gute Zweck wurde ebenfalls durch die Jubiläums- Charity-Auktion unterstützt, bei der u. a. ein Schiffsname sowie ein exklusives Barkassen-Konzert der Band Orange Blue versteigert wurde. Zur Erinnerung an diesen tollen Abend wurde vor Ort das druckfrische Jubiläumsmagazin Brücke 6 ausgeteilt, bevor die Gäste mit einem großen Feuerwerk über der Elbe verabschiedet wurden. Hubert Neubacher zeigte sich sichtlich erfreut: „Ich bin extrem glücklich über dieses schöne Fest. Mein Team hat so viel auf die Beine gestellt und den Abend für meine Gäste und mich unvergesslich gemacht. In 100 Jahren wiederholen wir das.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*