Winterliches Vergnügen – mit und ohne Schnee

Foto: snowtropolis

//GESPONSERT – Auch wenn wir im Norden und Osten meistens nicht so mit den weißen Flocken gesegnet sind wie die Alpenregion, kann man bei uns doch durchaus auch Winterliches erleben. Wir haben für Sie viele Reise-Tipps für die kalte Jahreszeit, die wir Ihnen wärmstens empfehlen wollen.

Mit dem Kamin-Kahn durch den Winterwald

Foto: Patrick Pleul

Die Spreewaldkähne und ihre Fährleute kennen keine Winterpause. Sie steuern täglich ab 11 Uhr (!) auch von November bis März ihre Gäste, eingemummelt in flauschige Decken, durch die Winterlandschaft auf den Kanälen des Spreewalds. Zusätzlich innerlich aufgewärmt mit heißem Glühwein oder Tee, ist die Fahrtdauer bis 90 Minuten gut durchzuhalten. Die Veranstalter empfehlen allerdings warmes Schuhzeug. Für hoffnungslose Romantiker und alle, die es noch werden wollen, stehen in den Abendstunden Kaminkahnfahrten auf dem Programm. Das lodernde Feuer im Glaskamin auf dem Kahn taucht die Umgebung in mystisches Licht und angestoßen wird mit Sekt oder Wein. Vorherige Anmeldung in den Häfen Burg, Lübbenau oder Lübben ist notwendig. Angesagtes Winterquartier bieten die Pension Schlangenkönig und der Ferienhof Spreewaldromantik.

www.spreewald-resort.de www.spreewald-info.de/winter/kahnfahrt.php

Das Jungfrauenkloster in Zarrentin

Der kleine Ort Zarrentin, 70 Kilometer von Hamburg entfernt, im Landkreis Ludwigslust-Parchim und noch zur Metropolregion Hamburg gehörend, liegt inmitten des Biosphärenreservats Schaalsee an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Eine Rundwanderung über die Halbinsel Strangen und am Kirchensee zeigt auch in der winterlichen Zeit eindrucksvoll, wie ehemals besiedelte Gebiete und Grenzanlagen von der Natur zurückerobert werden. Besonderer Anziehungspunkt ist das Zisterzienserkloster aus dem 14. Jahrhundert. Als sogenanntes „Jungfrauenkloster“ diente es als Erziehungs- und Zufluchtsstätte für die Töchter der Grafen und ihrer Vasallen. Das Kloster wurde in den Jahren 2003 bis 2006 umfangreich und detailgetreu saniert und im Kreuzgang eine Dauerausstellung eingerichtet. Ideales Quartier ist das Hotel und Restaurant „Das Fischhaus“ mit seiner idyllischen Lage am Südufer des Schaalsees.

www.kloster-zarrentin.de www.fischhaus-schaalsee.de

Renaissance-Schloss Ahrensburg

Wenn es draußen windet und pfeift, lässt es sich hinter den schützenden Mauern im Schloss Ahrensburg, 30 Kilometer nordöstlich von Hamburg, herrschaftlich von vergangenen Zeiten träumen. Außerdem loht sich der winterliche Besuch, weil das Schloss jenseits des Trubels im Sommer „mehr bei sich ist“. Seit 400 Jahren prägen das Schloss und der umgebende Park, der auch zum ausgiebigen winterlichen Spaziergang einlädt, das Ortsbild. Im Inneren beeindrucken eine prächtige Rokoko-Treppe, klassizistische Kunstwerke und Möbel der Stilepochen Biedermeier und Historismus. Mit seiner strahlend weißen Fassade und der Lage auf einer Insel ist das Renaissance-Wasserschloss auch ein winterliches Reiseziel. Öffnungszeiten seit 01.11. bis zum 28.02.: Mittwoch, Samstag und Sonntag 11–17 Uhr. In unmittelbarer Nähe zum Wasserschloss und gegenüber der Schlosskirche befindet sich das seit vielen Jahrzehnten familiengeführte und familiäre Hotel „Am Schloss Ahrensburg“ mit 75 Zimmern.

www.schloss-ahrensburg.de; www.hotel-am-schloss.de

Winterpaddeln im Spreewald

Foto: Bootsverleih Richter

Wer sich nicht durch die Kanäle schippern lassen will, sondern sich aus eigener Kraft fortbewegen möchte, der kann sich auch in der kalten Jahreszeit in ein Paddelboot setzen. „Abschalten ist während der Paddeltour im Winter ganz einfach. Denn kaum jemand wagt sich dann mit dem Kanu durch den Spreewald“, so wirbt der Bootsverleih Richter in Lübbenau auch in der kalten Jahreszeit für Kanutouren. Von seiner Kanustation kann man zu jeder Jahreszeit die verschiedensten Kanutouren in den Spreewald und sogar nach Berlin unternehmen. Vom Freizeitkanu bis zum Tourenkajak steht eine große Auswahl an Booten parat. In den letzten Tagen des Jahres 2019 und im Januar 2020 werden geführte Paddeltouren organisiert inklusive Winterausrüstung, Einweisung am Lagerfeuer und Aufheizpause mit Glühwein und heißer Schokolade. Ein edles Quartier ist das Hotel im Lübbenauer Schloss-Ensemble mit 38 komfortablen Zimmern im Hauptgebäude und 20 Ferienwohnungen und Zimmern im Fachwerkbau des Marstalls sowie mit einzigartiger Parkanlage.

https://bootsverleih-richter.de/de/kanustationen/kanustation.html www.schloss-luebbenau.de

Ski fahren unterm Dach

Foto: snowtropolis

Wenn hierzulande bei uns Flachländlern auf den Winter kein Verlass mehr ist und die Wege in die Alpen-Länder weit und mühselig sind, gibt es von September bis April durchgängig bei minus 2 Grad eine Schneepiste in Senftenberg. Hier steht seit 2003 auf 6.000 Quadratmetern die erste Skihalle zwischen Ostsee und Erzgebirge: Snowtropolis. Die 130 Meter lange und 40 Meter breite Piste bietet unterschiedliche Gefälle, damit neben den versierten Skifahrern auch Anfänger und Kinder ihren Fahrspaß haben. Zwei parallele Lifte, ein Ausrüstungsverleih und möglicher Ski- und Snowboard-Unterricht ergänzen das Angebot. Wie im Winterurlaub ist bei Snowtropolis auch an den „Einkehrschwung“ gedacht. Nach dem kalten Wintervergnügen auf der Piste stehen in der SoTo-Bar zahlreiche Après Ski-Angebote zum Aufwärmen und Feiern bereit. Die Besonderheit: Bei heißem Glühwein oder kühlem Bier schauen die Gäste durch eine 37 Meter breite und fünf Meter hohe Glasfront auf das Pisten-Treiben. Öffnungszeiten in der Wintersaison (01.10.–28.02.) täglich von 10.00–22.00 Uhr. Für die Übernachtung kann man zudem eines der 22 Ferienhäuser verschiedener Kategorien nahe der Anlage mieten.

www.snowtropolis.de

Winterliches Reiten

Foto: Mara v. Kummer

Das Hotel Gut Sarnow mit seinem Hotel, das inmitten von Wiesen und Wald sehr ruhig gelegen ist, ist auch in den Wintermonaten eine Reiter- Oase. Hier befinden sich zwei Reitanlagen „Gut Sarnow“ und „Joana Ahrensdorf “ einschließlich Reithallen, falls das Wetter nicht für den Ausritt spricht. Pferde, Reiter und jene, die es noch werden wollen, finden hier ein Zuhause. In entspannter Atmosphäre wird hier individueller Reitunterricht angeboten: für Anfänger und Fortgeschrittene auf Schulpferden, aber auch auf dem eigenen Pferd. Das inhabergeführte Hotel mit familiärer Atmosphäre und ländlichem Ambiente führt eine regional geprägte Küche mit Wildspezialitäten aus der hauseigenen Jagd (im Januar geschlossen, im Februar nur Freitag bis Sonntag geöffnet). Ganz in der Nähe befindet sich der mehr als 100 Hektar große Wildpark Schorfheide bei Groß Schönebeck mit vielen heimischen Tieren und einem Wolfsgehege.

www.gut-sarnow.com/hotel www.reitanlage-gut-sarnow.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*