Wo die Liebe zur Kunst auf Wohltätigkeit trifft

Foto: Thomas Willkowei

Am 11. Februar fand bereits zum 15. Mal die Benefiz-Kunstauktion „LebensKünstler“ in JENSENs Lagerhaus, in Hamburgs Mitte statt. Der 45.000 Euro Gesamt-Erlös der Veranstaltung fließt erneut in die Forschungsförderung der seltenen Kinderdemenz NCL.

Auch in diesem Jahr stellten renommierte Künstler und Galerien aus Hamburg und Umgebung ihre Werke der NCL-Stiftung zur Verfügung. 41 Kunstwerke der verschiedensten Malund Fototechniken von Künstlern wie Paul Schrader, Joseph Beuys, Udo Lindenberg, Jens Rausch, Frank Bürmann, Heinke Böhnert und Axel Rockfish, standen zur Auktion bereit. Neben den anderen beachtlichen Erlösen – alle Kunstwerke kamen unter den Hammer – erzielte das Bild von Paul Schrader mit 4.200 Euro den höchsten Einzel-Gewinn.

Die Benefizveranstaltung stand unter der Schirmherrschaft von Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz, und wurde u.a. gesponsert von Bäder Jensen, Kreativkonfekt und dem Hamburg Marriott Hotel. Nachdem der Stiftungsgründer Dr. Frank Husemann die Gäste offiziell begrüßte, übernahmen die hanseatische Unternehmerin Birgit Saatrübe, die mit viel Witz und fachlichem Know-how gemeinsam mit der kompetenten Auktionatorin Eva-Maria Uebach-Kendzia durch den Abend führte. Rund 260 Gäste, u.a. Saskia Fischer, Kat Wulff, Carl van Wegberg, Tagesschausprecherin Susanne Daubner und Dagmar Berghoff, die ein Werk vor Ort signierte, sowie viele der unterstützenden Künstler, waren bei der Auktion anwesend. Am Ende der Veranstaltung wurde der Gesamterlös bekannt gegeben: stolze 45.000 Euro. Damit könne ein komplettes NCL-Forschungsprojekt, um betroffenen Kindern und Familien eine Aussicht auf bislang fehlende Therapie- und Heilungsansätze zu geben, finanziert werden – freuten sich die Stiftungsverantwortlichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*