Ein Hamburger Kopf – Julian Stowasser

Foto: Mike Hofstetter Photography

Küchenchef und Neu-Hamburger

Am 1. März begann Julian Stowasser als neuer Küchenchef im Gourmet- Restaurant „Lakeside“ im siebten Stock des Luxushotels The Fontenay an der Hamburger Außenalster. Stowasser hat mit seinen 33 Jahren bereits in exzellenten Häusern gearbeitet, bevor er nach Hamburg wechselte und seine Kreativität und Expertise nun im Gourmetrestaurant des 5-Sterne-Hauses zur Verfügung stellt. Bei seiner vorherigen Station kochte er im Restaurant „Weinsinn“ in Frankfurt am Main und wurde dort vom Gault&Millau als Aufsteiger des Jahres 2020 in Hessen ausgezeichnet und vom Guide Michelin mit einem Stern geehrt. Darüber hinaus hat der gebürtige Freisinger weitere zahlreiche spannende Wirkungsstätten vorzuweisen, darunter das mit drei Sternen ausgezeichnete Restaurant „Bareiss“ in Baiersbronn. Von 2012 bis 2014 arbeitete Stowasser als Chef de Partie im Restaurant „Aqua“ im Hotel The Ritz Carlton in Wolfsburg. Als Sous-Chef war er 2014 bis 2018 im Restaurant „Atelier“ im Hotel Bayerischer Hof in München, wo er unter Küchenchef Jan Hartwig dazu beitrug, drei Sterne zu holen. Auch ein Gastspiel in Sydney im Restaurant „Tetsuya’s“ schmückt die Vita des neuen Küchenchefs. „Mit Julian Stowasser konnten wir ein besonderes Talent für das The Fontenay gewinnen: jung, ambitioniert und gleichzeitig mit viel Erfahrung und klarer Handschrift. Ich schätze seine geschmacksintensiven Kreationen, die wir nun auch bald den Hamburgern und unseren Hotelgästen näherbringen können“, freut sich der Geschäftsführende Direktor Thies Sponholz.

Der Küchenstil von Stowasser lässt sich als weltoffen und mit französischen Wurzeln beschreiben. Seine Gerichte sind für den Gast leicht nachvollziehbar und nicht überzogen, zugleich zeichnen sie sich durch hohe Geschmacksdichte und Komplexität aus. Julian Stowasser kocht für die Seele, und das auf höchstem Niveau. Zu Beginn wird es im „Lakeside“ ein Vierund ein Sechsgang-Menü geben, aus dem auch à la Carte gewählt werden kann. Unterstützt wird der neue Mann am Herd von Restaurant-Manager Michel Buder, Chef-Sommelière Stefanie Hehn, Chef- Patissier Marco D’Andrea sowie seinem Küchenteam. Seinen Sous-Chef Marius Hummel, den Strowasser bereits seit zehn Jahren kennt, hat er selbst mitgebracht.

Es wird also spannend an der Alster – denn mittlerweile weht bereits eine Frage durch die gastronomische Szene der Hansestadt: Erkocht Julian Strowasser demnächst einen oder sogar zwei Sterne? Eins ist in jedem Fall klar: Julian Stowasser widmet sich mit viel Engagement und Herzblut seiner neuen Aufgabe und erklärt: „Ich freue mich auf die Herausforderung in Hamburg und die Zusammenarbeit mit dem neuen Team.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*