Weniger ist mehr – VorstellBar

Fotos: Steigenberger Hotel Hamburg

//GESPONSERT – Die Pianobar im Steigenberger Hotel Hamburg an der Heiligengeistbrücke 4 ist eine klassische Hotelbar im schicken Look mit viel Holzdekor. Eins ihrer großen Pluspunkte ist, dass man keine „Schwellenangst“ hat, auch als Nicht-Gast, dort einen Drink zu nehmen, weil sie sich wunderbar in die großartige Lobby einfügt und so jedem ein „Willkommensgefühl“ gibt.

Mit ihren knapp 70 Sitzplätzen ist die Bar nicht zu klein, aber auch nicht zu weitläufig und unpersönlich. Für alle Gäste, die den kleinen Hunger mitgebracht haben, steht die komplette Menüauswahl des anliegenden Bistros am Fleet zur Verfügung. Den HamburgerInnen und dem ausländischen Gästeklientel wird eine breite Auswahl an internationalen, aber auch regional spezialisierten Drinks angeboten. Besonders erwähnenswert und unbedingt „kostenswert“ sind die hausgemachten „Soul Drinks“ by Tim Kück. Der Barchef kreiert seine Cocktails auf Konfitüren-Basis und hat es sich zur Philosophie gemacht, einfache Drinks besonders zu machen. Frei nach dem Motto „weniger ist mehr“ sind hier nur maximal fünf bis sechs Zutaten verarbeitet, wovon die Konfitüren in der hauseigenen Patisserie produziert werden. Nach Möglichkeit werden alle nötigen Zutaten für die Konfitüren aus der umliegenden Region bezogen. Die Erdbeeren beispielsweise, stammen aus dem Alten Land. Dadurch hat das Team rund um Tim Kück immer wieder die Möglichkeit die Auswahl an Drinks durch neue Experimente und Trends stetig auszubauen. Zurzeit stehen der Strawberry Mule mit Erdbeerkonfitüre, Minze, Ingwer, Vodka, Limettensaft und Ginger Beer sowie der Vanilla in the Sky, bestehend aus einer weißer Pfirsich/Vanille Konfitüre, Mandelmilch, Mangosaft, Limette und Gin/Vodka, auf der Barkarte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*